"The most important thing
about dreams is having one"

Gestüt Taubenhof

Lets discover THE HILL - Gestüt Taubenhof
Ninschen vom Taubenhof

Lets discover THE HILL - Gestüt Taubenhof

Nina Obermüller | Pferdewirtschaftsmeister | Trainer A | APHA & DQHA Professional Horseman

Geführt wird das Gestüt von Nina Obermüller, Pferdewirtschaftsmeisterin Zucht und Haltung, lizensierte A-Trainerin Westernreiten (EWU/FN mit DOSB Lizenz), APHA & DQHA Professional Horsewoman, dreifache Europameisterin, Vizeeuropameisterin sowie mehrfache deutsche Meisterin und ihrem Team.

 

Mit acht Jahren begann sie im benachbarten Reitverein zu voltigieren um dann mit neun endlich in den Sattel steigen zu dürfen. Es folgte eine Ausbildung in der klassischen Reitweise, auf die sie auch heute immer noch gerne zurückgreift.

 

Als Teenager kam sie unter der Leitung von Trainerin Ute Holm zum Westernreiten, welche sie, ebenso wie Roger Kupfer, durch die langjährige Zusammenarbeit nachhaltig beeinflusste und prägte.

 

Mit Marc de Broissia fand sie in den vergangenen Jahren jemanden, der sie weiter bekräftigte, in ihrer Arbeit bekräftigt und sie weiter zum Nachdenken und zur ständigen Selbstkontrolle animierte. Berührungsängste mit anderen Reitweisen oder Pferderassen gibt es bei ihr nicht.

 

 

Kurse

Kurse

Haltung

Haltung

Weiden

Weiden

Zucht

Zucht

Beritt

Beritt

Showing

Showing

Trainerausbildung

Trainerausbildung

Rekonvaleszenz

Rekonvaleszenz

Coaching

Coaching

Reitunterricht

Reitunterricht

Jungpferde

Jungpferde

Biobetrieb

Biobetrieb

Was uns Auszeichnet

 

Die Ausbildung von Pferd und Reiter gepaart mit einem artgerechten Haltungs- und individuellen Fütterungsmanagement, der Reitunterricht mit dem eigenen Pferd, wie auch auf Turnierniveau ausgebildeten, zufriedenen und ausgeglichenen Lehrpferden zeichnen unser Gesamtkonzept aus. Wir bieten Individualität in vielen Belangen sowie persönliche und fachgerechte Betreuung.

 

Wo wir Leben

 

Das Gestüt Taubenhof liegt idyllisch mitten im Welzheimer Wald und ist seit Ende 2012 ein FN geprüfter drei Sterne Pensionspferdebetrieb mit angeschlossener zwei Sterne Westernreitschule mit betriebseigenen Lehrpferden.

Auch wenn wir uns persönlich dem Westernreitsport verschrieben haben, so sind bei uns selbstverständlich alle anderen Reitweisen und Pferderassen willkommen!

 

Arrondierte neunzehn Hektar Weiden und siebzehn Hektar Wiesen stehen hier den Pferden direkt am Hof bereit, ergänzen so den Tagesplan und bieten den Pferden ideale Voraussetzungen beim Erwachsen werden oder um nach dem Sport die Seele baumeln zu lassen. Eine Gegebenheit die in einem städtischen Einzugsgebiet kaum mehr zu finden ist. Seit 1979 ist das Hofgut ein reiner Pferdebetrieb und wird auch in dieser Tradition fort geführt.

 

Eine neue Reithalle 20m x 40m, sowie ein Außendressurviereck mit den Maßen 30m x 60m, auf dem höchsten Punkt der Anlage gelegen und mit Blick über den Welzheimer Wald, verschönern die tägliche Arbeit mit dem Pferd. 

 

Mit der Infrastruktur des Taubenhofs und dem traumhaften Umland sind alle Möglichkeiten im Reitsport und mit dem Freizeitpartner Pferd gegeben, die für den Freizeit- oder sportlich ambitionierten Reiter keine Wünsche offen lässt, Ausdruck unser Philosophie.

 

Woran wir Glauben

 

Wir führen eine sehr kleine, junge, aber auch sehr feine Zucht mit dem Anspruch ein Quarter Horse zu züchten, dass feinfühlig und vielseitig, mit einem ausgeprägt menschenbezogenen Charakter und hoher Leistungsbereitschaft dem Menschen gefallen will, ob im Showalltag oder im Gelände. 

Ein Reitpferd welches sich durch Intelligenz, Geschick und eleganten Bewegungen für den anspruchsvollen Freizeitreiter bis hin zum Open Reiter eignet. Das war unser Gedanke bei der Initialisierung der Zucht, der Auswahl der dafür geeigneten Stuten, sowie der Auswahl der Hengste. 

 

Mit unserer artgerechten Aufzucht und Haltung im Herdenverband mit ruhigen und ausgeglichenen Artgenossen, viel Auslauf auf großen Koppeln, steht einer gesunden körperlichen und ruhigen geistlichen Entwicklung des Fohlen und Jungpferdes nichts im Weg. Somit sind die besten Voraussetzungen für ein ausgeglichenes Temperament, ein bestes Interieur, sowie eine psychische und physische Langlebigkeit, von Beginn an gegeben. Desweiteren bekommen die Fohlen sowie auch die Zuchtstuten ein individuell auf sie und ihre Bedürfnisse eigens zusammengestelltes Mineralfutter um eine optimale Mineralstoffversorgung im Wachstum (Fohlen) und der Laktation (Zuchtstuten) zu gewährleisten.

 

All dies sorgt für eine kontrollierte, zahlenmäßig eher kleine - aber dafür qualitiativ hochwertige Nachzucht.

Wie wir Arbeiten

 

Das Lernen für Pferd und Reiter erfolgt in einer stets angstfreien und ungezwungenen Atmosphäre und orientiert sich dabei immer an dem Ausbildungsstand des Reiters und des Pferdes. Auch Klassischreiter sind bei uns immer willkommen und werden auf Wunsch dahingehend gefördert.

 

Ob klassisch oder western, jedes Pferd wird gemäß seinem Tempo, Talent und Exterieur gefördert und bekommt die notwendige Zeit zugestanden, sich körperlich und geistig mit den Anforderungen unter dem Reiter vertraut machen zu können.

Erst nach einer soliden physiologisch korrekten Grundausbildung erfolgt gegebenenfalls eine Spezialisierung auf etwaige Disziplinen oder Sparten der Reiterei.

Infrastruktur unserer Anlage

Termine 2019

Anatomie & Biomechanik | Beurteilen des Pferdes nach Eignungsmöglichkeit

11. & 12. Mai 2019

Der Kurs beschäftigt sich an zwei Tagen mit dem Thema der Anatomie und Biomechanik des Pferdes. So lernt der Teilnehmer die Anatomie des Pferdes genauer zu deuten und zu beurteilen. 

Erst in der Theorie, dann auch in der Praxis vom Quarter Horse über Araber hin zum Warmblut wird erörtert und auch am lebenden Objekt „gefühlt“ wo und warum welche Rasse welche Winkel der Gelenke aufweisen. Warum ist welche Rasse, wie gebaut und wie kann ich anhand der Anatomie die zu erwartende Reiteigenschaft des Pferdes deuten?!

Weil die Form auch immer die Funktion bestimmt geht der Kurs an Tag 2 auf die Bewegungslehre des Pferdes ein, d.h. der Teilnehmer lernt z.B. die Gangmechanik erkennen und sehen bzw. zu beurteilen. 

 

Kosten €120 

Please reload