Der Schön-Kontest und die Ponys aus dem unerschöpflichen Hut...


IMG_2709.JPG

Ende Februar 2015 traf sich unser „Trainerlehrgängle“ mit zwei C-Trainer- und fünf B-Trainer-Anwärterinnen auf dem Gestüt Taubenhof bei Nina Obermüller. Wir kannten uns alle zum größten Teil noch nicht und verstanden uns trotzdem relativ schnell sehr gut.

Der erste Kursblock hatte es schon in sich und oft kamen wir erst spät am Abend in unsere Ferienwohnung oder nach Hause. Doch bald schon wurde uns klar, dass die Mühe sich lohnt und Ninas „Benefit-Theoriestunden“ sich definitiv bezahlt machen würden.

Nach den ersten zehn Tagen nutzen wir die Zeit zu Hause um unsere Lehrproben auszuarbeiten. Allerdings zeigte sich hier schnell, dass uns das schlaflose Nächte kosten würde. Doch Dank Ninas Einsatz und Kathas Bindemaschine (welche dem ein oder anderen fast den letzten Nerv gekostet hätte...) kamen alle Lehrproben noch rechtzeitig zur Post.

Im zweiten Teil des Kurses hatte sich unser Trainer-Grüppchen auch schon richtig gut zusammengerauft und so wurden Motivationstiefs schnell und konsequent bekämpft. Auch Nina schaffte es immer wieder uns mit ihren realistischen und konstruktiven Feedbacks die richtige Sicht auf die Dinge zu geben.

Leider war unser Kurs auch von einigen Turbulenzen durchzogen, da mehrere Pferde zwischendurch große und kleine Wehwehchen hatten. Doch Nina ließ sich nicht entmutigen und zauberte uns aus ihrem unerschöpflichen Hut jedes Mal ein „Ersatzpony“. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Freunde, Einsteller und Bekannte, die uns ihre Pferde für diesen Kurs zur Verfügung gestellt haben.

Bei der täglichen Unterrichtserteilung lernten wir, wie eine gute, effektive Reitstunde aussehen sollte. Doch trotz mehrerer Ermahnungen konnten wir es uns einfach nicht verkneifen immer wieder das Wörtchen „schön“ nachhaltig zu benutzen. Um dem Problem ein Ende zu setzen führte Nina eines schönen Tages heimlich eine Strichliste und wir waren alle erstaunt, wie oft man dieses schöne Wort in einer Viertelstunde verwenden kann. Martina gewann den Schön-Kontest mit stolzen 12x schön in 15 Minuten schöner Unterrichtserteilung.

Nina hatte immer kreative Ideen, wie sie uns auf unser zukünftiges Leben als Trainer C/B vorbereiten könnte. So entwarfen wir Fotokollagen zur Trainingslehre, hielten Referate zur Pädagogik und erarbeiteten uns Ausschreibungen und Kalkulationen für fiktive Reitabzeichenkurse. Als eine Gruppe stolz ihre Variante präsentierte, mussten wir alle lachen, als Ninas ihr ernüchterndes Feedback dazu gab: „Des kannst schon so machen, ist halt dann kacke...!“.

Am 29.03.2015 war es dann soweit. Unsere Richter Ingo Hirschkorn, Tina Bröhl und Claudia Eiser waren gut gelaunt und freundlich, trotz des nasskalten Wetters. Alle Ponys und Reiter gaben ihr Bestes und wurden dafür belohnt. Jetzt hat das Land zwei neue C-Trainer und fünf neue B-Trainer!

Vielen Dank an unsere Kursleiterin Nina, die es mit uns nicht immer leicht hatte und uns trotzdem immer initiativ und individuell unterstützt und gefördert hat. Und ein großes Dankeschön an alle, die uns bei diesem Lehrgang psychisch und physisch zur Seite standen und geholfen haben! Wir werden dem Taubenhof auf jeden Fall wieder besuchen kommen!

Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Trainer C: Martina Rödiger, Maria Hintermayr und Trainer B: Angie Wiesböck, Katharina Gantenbein, Sarah Zeiss, Andrea Gimmler, Marlene Stauß.

Kiwi popsicle
IMG_2521.JPG

IMG_2708.JPG

#kurse #trainerlehrgang #trainerc #trainerb #apo #2015

Featured Posts
Recent Posts
Noch keine Tags.
Search By Tags
Archive
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • Instagram Social Icon